News - Wolfbusch-Kinderchor

Direkt zum Seiteninhalt


Ein kleiner Schnappschuss von unserem diesjährigen Mutter- und Vatertagsständchen



(EB) Der Vorstand von WeilAktiv Selbstständige in Weilimdorf e.V. hatte während einer Jahreshauptversammlung am 7. November 2023 (weilimdorf.de berichtete) auch das Thema “Weihnachtsbaum” auf der Tagesordnung.
Alle Teilnehmer waren sich einig dass es  schade ist, dass der schöne Baum nach dem Aufstellen nicht richtig  beachtet wird. Deshalb kam ein Gedanke auf: „Wir singen die Beleuchtung  an – am besten mit einem Kinderchor“. Gesagt getan – die Idee war  geboren und die Umsetzung wurde besprochen.
Vorstand Eckhardt Binder hat  Frau Edith Hartmann angesprochen ob sie sich vorstellen könnte mit dem  Wolfbusch-Kinder- und Jugendchor dies zu machen – und: Frau Hartmann hat  spontan zugesagt und am 25. November kamen über 40 Kinder zum Singen –  es war überwältigend!


Nach dem ersten Lied hat Eckhardt Binder  eine kurze Begrüßung vorgenommen – dann wurde von “10” an rückwärts  gezählt – und bei “0” erstrahlte der tagsüber aufgestellte wunderschöne  Weihnachtsbaum (weilimdorf.de berichtete)  im hellen Glanz – Lichterketten und Sterne funkelten im Abendlicht.  Alle Anwesenden waren total begeistert – viele Eltern haben sich  vielmals bedankt – die Gesichter der Kinder strahlten mit dem Baum um  die Wette.


Als Verpflegung gab es eine wohlschmeckende  Kartoffelsuppe (Metzgerei Nouvel ganz herzlichen Dank!) mit und ohne  Würstchen. Es wurden Glühwein und Punsch ausgeschenkt – und wer wollte  konnte eine Spende machen. Das Geld wird den Kindern in Weilimdorf  zugutekommen – näheres hierüber folgt.



Der Vorstand von WeilAktiv ist sich sicher:  diese Aktion war nicht einmalig – diese „Tradition“ wird fortgeführt.  In diesem Sinne: Vielen Dank an ALLE – Helfer – Kinder – Erwachsene!
Ihr Vorstand von WeilAktiv e.V.,
Eckhardt Binder – Ralf Futterknecht – Stefan und Andrea Wiertzema – Stephan Gier
Weilimdorfer Singschule
 
 
Weil Singen so gut tut!
 
Weil Singen Spaß macht!
 
Weil Singen Lebensfreude schenkt!
 
 
Unsere Stimme ist einzigartig, genauso wie jeder Mensch.
 
Unsere Stimme verrät viel über unsere Persönlichkeit, unseren Gemütszustand und unsere Gesundheit. Die Weilimdorfer Singschule wurde am 1. September von Edith Hartmann gegründet und ging auf Grund der großen Nachfrage gleich mit zwei Kursen -Grundkurs Stimmbildung für Erwachsene- an den Start.
 
Wer mehr über seine Stimme lernen und sie ausbilden möchte ist in der Weilimdorfer Singschule genau richtig. In Kleingruppen oder im Einzelunterricht lernen Kinder ab 3 Jahren, Jugendliche und Erwachsene die Zwerchfellatmung, Atemstütze, eine gute Körperhaltung, den richtigen Gebrauch der Stimmbänder, Übungen für einen lockeren Kehlkopf, eine gute Aussprache, Körpersprache und vieles mehr. Mit Liedern und Texten wird dies in die Praxis umgesetzt. Singen und Sprechen ohne heiser zu werden, sowie die Vergrößerung des Stimmvolumens sind weitere Ziele der Stimmausbildung.
 
Musikalische Grundbegriffe wie Noten, Metrum, Takt, Rhythmus werden spielerisch und altersgerecht gelernt. Die Weilimdorfer Singschule ist ein Zusatzangebot und richtet sich an alle, die Interesse haben, sich mit ihrer Sing- und Sprechstimme zu beschäftigen.
 
Im nächsten Jahr wird es weitere Kurse geben. Wer Interesse hat, kann sich jetzt schon melden: Kontakt: Edith Hartmann, info@weilimdorfersingschule.de
 
www.weilimdorfersingschule.de
 
 
Der Solitude-Chor Stuttgart lädt zu einem Weihnachtslieder-Mitsing-Projekt unter der Leitung von Klaus Breuninger ein: Start am 7.11.23.
 
Weitere Informationen unter www.singen-in-stuttgart.de


Chorfreizeit auf der mittelalterlichen Burg Wildenstein
 
 
Gleich am ersten Wochenende nach den Sommerferien ging es für den Wolfbusch-Jugendchor zur Chorfreizeit in die Jugendherberge der Burg Wildenstein ins schöne Donautal.
 
Auf dem Programm stand das Musical „Mister Scrooge“ und Weihnachtslieder.
 
Aber auch Spiel und Spaß kamen nicht zu kurz: Eine Schatzsuche, Lagerfeuer, Tischtennis und vieles mehr ließen die 4. Chorfreizeit zu einem unvergesslichen Erlebnis für die Kinder und Jugendlichen des Wolfbusch-Jugendchors mit ihren Betreuerinnen und Betreuern und zu einem guten Start für die sieben neu hinzugekommenen Kinder werden.

 
   
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Am 12. November 2023 bringt der Wolfbusch-Jugendchor gemeinsam mit den ältesten Kindern des Wolfbusch-Kinderchors das Musical Mr. Scrooge auf die Bühne. Das Stück nach Charles Dickens‘ A Christmas Carol erzählt die Geschichte von Ebenezer Scrooge – einem alten Geizkragen, der für seine Mitmenschen nichts übrig hat. Bis ihm eines Heiligabends die Geister der vergangenen, der gegenwärtigen und der zukünftigen Weihnacht erscheinen und ihn die Emotionen und das Leben außerhalb seiner eigenen vier Wände spüren lassen. Wird es ihnen, wird es Scrooge gelingen, seinen Geiz und seine Hartherzigkeit zu überwinden?

 
Lassen Sie sich überraschen – am 12. November 2023 um 18 Uhr in der Aula des Solitude-Gymnasiums in Stuttgart-Weilimdorf.

 
Karten im Vorverkauf unter Tel. 0711/82086998 oder www.solitude-chor.de Restkarten an der Abendkasse verfügbar.

Ausflug in die Vitarena


Auch für die anderen vier Kinderchorgruppen  gab es zu Schuljahresbeginn etwas Besonderes: Ausflug in die Vitarena - am 23./24.+25. September war Fitnessprogramm angesagt: Der Wolfbusch Kinder- und Jugendchor wurde von seinem Träger, dem Solitude-Chor Stuttgart zu einem Ausflug in die VitArena, einer Bewegungslandschaft der Sportvereinigung Feuerbach, eingeladen. Großen Spaß hat es allen gemacht und die Kinder und Jugendlichen fragten gleich, ob sie da nächstes Jahr wieder hingehen.




Best of Musicals – ein toller Abend!

 
Bis auf den letzten Platz war die Lindenbachhalle besetzt, als am 16. Juli der Solitude-Chor Stuttgart zusammen mit dem Wolfbusch Kinder- und Jugendchor zum großen Musicalkonzert in der Weilimdorfer Lindenbachhalle eingeladen hatten. Manche Besucher, die keine Karte mehr ergattern konnten, mussten leider wieder den Heimweg antreten.
 
Es wurde ein äußerst abwechslungsreicher Abend, den der Solitude-Chor  (Leitung: Klaus Breuninger) und der Wolfbusch-Kinder- und Jugendchor (Leitung Edith Hartmann) boten.
Von den Kleinsten (ab 3 Jahre) bis zum großen Finale wechselten sich die verschiedensten Chorgruppen ab. Mit dem zauberhaften Kindersingspiel „Rolfs Vogelhochzeit“ eröffneten die 3 -bis 4-Jährigen den Abend. Die 5 - 8jährigen sangen Lieder aus „Die Hexe Backa Racka“.


 
Der Wolfbusch-Jugendchor war mit „A million dreams“  und dann zusammen mit der ältesten Kinderchorgruppe mit Liedern aus dem Musical „Mister Scrooge“ zu hören. Zwischen den einzelnen Chorbeiträgen der jungen Chöre sang jeweils der Solitude-Chor Medleys bekannter Musicals: Mary Poppins, West Side Story, Concert Celebration, Lion King, We Will Rock You. Zum großen Finale traten der Wolfbusch-Jugendchor zusammen mit dem Solitude-Chor auf: ABBA mit allem, was das Herz begehrt.
Bei „Thank you for the music“ kamen alle Gruppen des WBKJC und Solitude-Chors auf die Bühne – den ganzen Abend über begleitet von einer tollen Band mit Thomas Rother (Klavier), Claus Lindenmayer (Bass) und Johann Polzer (Schlagzeug). Minutenlanger Applaus und Standing Ovations waren der Dank des Publikums an die vielen Ausführenden des Abends.
 
 
Ebenfalls am Sonntag, 16. Juli war Emma Imhof, ein Mädchen aus der ältesten Kinderchorgruppe bei der ARD Fernsehsendung „Immer wieder sonntags“ zu hören.

 
Gemeinsam mit ihrer Familie wurde Emma in den Europapark Rust bei kostenlosem Eintritt eingeladen. Selbstbewusst und souverän trat sie nach einem Interview mit Stefan Mross vor das rote Mikrofon und sang das Lied „Ich wünsch´ mir Liebe“. Herzlichen Glückwunsch, liebe Emma, wir sind stolz darauf, wie mutig Du warst!

 
Emma ist bereits das zweite Kind, das in diesem Jahr eingeladen wurde und es folgt noch eine dritte Sängerin:  Ioanna Müller, aus der zweitältesten Kinderchorgruppe wird am Sonntag, 13. August zwischen 10 – 12 h in der ARD zu hören sein. Es ist wirklich etwas ganz besonderes, dass gleich drei Kinder eingeladen wurden. Damit hatte Chorleiterin Edith Hartmann, die alle drei Sängerinnen auf ihren Auftritt vorbereitet hat, nicht gerechnet.
 
 
Wie geht es weiter?
 
Der Wolfbusch-Jugendchor geht gleich nach den Sommerferien zur Chorfreizeit ins schöne Donautal auf die Burg Wildenstein, um das ganze Musical „Mister Scrooge“ einzuüben.


Ausblick aus dem Speisesaal der Burg Wildenstein
 
Im Oktober werden alle einen Ausflug in die Vitarena nach Feuerbach machen, auf den sich alle schon sehr freuen. Der Solitude-Chor lädt ab September zu Karl Jenkins „Stabat mater“ ein.
 
Wer Lust hat, in einem der Chöre mitsingen, ist herzlich eingeladen.
 
Bitte treten sie vor dem ersten Probenbesuch mit uns in Kontakt.
 
In den Schulferien finden keine Chorproben statt.
 
 
Alle weiteren Informationen entnehmen Sie gerne der nachfolgenden Übersicht:
 
 
 
 
Solitude-Chor Stuttgart (Konzertchor) probt immer dienstags, 19:00 – 21:00 Uhr
 
Musiksaal des Solitude-Gymnasium, Spechtweg 40, 70499 Stuttgart.
 
Kontakt: Karin Kirmse: info@solitude-chor.de oder 0711/82086998           
 
Am 12. September 2023 geht es weiter mit dem Projekt: SingMit! Jenkins „Stabat mater“ (Konzerte am 3. und 4 Februar im Nikolaus-Cusanus-Haus und in der Liederhalle Stuttgart)
 
 
Soul-Voices  (Rock-Pop-Jazz a-capella Chor), donnerstags von 19:30 bis 21:00 Uhr
 
Musiksaal des Solitude-Gymnasium, Spechtweg 40, 70499 Stuttgart
 
Ein kleiner, aber feiner Chor, der Rock, Pop und Jazz singt – und das zumeist in wunderbaren A-Capella-Arrangements!
 
 
Chor for Fun probt donnerstags von 18:15 bis 19:15 Uhr
 
               Musiksaal des Solitude-Gymnasium, Spechtweg 40, 70499 Stuttgart
 
Jede(r) kann singen…
 
…oder zumindest fast jede(r). Aber viele trauen sich nicht, mit anderen oder sogar in einem Chor zu singen. Manchen ist aber auch einfach die Verpflichtung, jede Woche in die Probe gehen zu müssen, zu viel. Doch es geht auch anders:
 
„Chor for Fun“ ist singen ohne Verpflichtung!
 
Wir singen „unsere“ Titel, d.h. die Sänger*innen können sich Titel wünschen und in den Proben singen wir dann gemeinsam unsere „Greatest Hits“.
 
Man muss auch nicht regelmäßig dabei sein, damit man den Anschluss nicht verliert. Jede Probe ist in sich abgeschlossen. Je mehr Proben man besucht, desto größer wird das persönliche Repertoire (und der Spaß!), aber man kann kommen, wann man Zeit und Lust hat.
 
 
Singvergnügen
 
Regelmäßig finden unsere Singvergnügen statt, bei denen das Publikum zum großen Chor wird
 
Wann und wo die Singvergnügen stattfinden, steht auf der Webseite
 
https://singvergnuegen.de/
 
 
Wolfbusch Kinder- und Jugendchor:
 
Ab dem 3. Lebensjahr sind die Kinder und Jugendlichen herzlich willkommen.
 
Unser Repertoire umfasst weltliche und geistliche Lieder, traditionelle Kinderlieder, Musicals (szenisch mit Solorollen), Gospel, Weihnachtliches, Klassik und jahreszeitliche Lieder.
 
Mo, 16:30-17:15 Uhr Vorschule - 2. Klasse:  Musical „Die Hexe Backa Racka“
 
Mo, 17:45-18:45 Uhr WB-Jugendchor (ab 5. Klasse): Musical „Mister Scrooge“
 
Di, 15:15-16:00 Uhr 3 – 5 Jahre:   Rolfs Vogelhochzeit
 
Di, 16:30-17:15 Uhr 3 – 5 Jahre:   Rolfs Vogelhochzeit
 
Mi, 16:30-17:15 Uhr 2. - 4. Klasse:   Musical „Die Hexe Backa Racka“
 
 
Die Proben finden im Musikzimmer "Im Frauenholz 4“, Wolfbusch statt.
 
Kontakt Edith Hartmann: info@wolfbuschkinderundjugendchor.de oder Tel. 0711/80657814     
 
www.wolfbuschkinderundjugendchor.de
 
 
Dazu gibt es noch die die Instrumentalensembles von Schèron Waldner Schöpf: „Block im Busch“ (Blockflötenensemble)  und „Wolfklang“ (Saxophonensemble).
 
 
Ein weiteres Projektensemble ist das "Solitude Sinfonierorchester", das nur zu besonderen Konzerten des Solitude-Chor zusammen kommt.

 
Aufführungen:
 
12. November Musical „Mister Scrooge“ mit dem Wolfbusch-Jugendchor
 
03. Dezember Weilimdorfer Weihnachtsmarkt, Wolfbusch Kinder- und Jugendchor
 
16. Dezember „Fröhliche Weihnacht“, Kath. Salvatorkirche in Stgt.-Giebel
 
17. Dezember „Fröhliche Weihnacht“, Altes Schloss, Innenhof
 
Poetische und musikalische Vorweihnachtsfreuden
 
Wolfbusch Kinder- und Jugendchor, Soul Voices, Chor for Fun, Solitude-Chor Stuttgart, Denkendorfer Blechbläserquartett, Sprecher: Bernhard Hartmann,
 
Leitung: Edith Hartmann und Klaus Breuninger
 
03. Februar ´24, Nikolaus-Cusanus-Haus in Stuttgart Birkach
 
04. Februar ´24, Liederhalle Stuttgart Mozartsaal
 
           Karl Jenkins „Stabat mater“ für Sopran-Solo, Chor und Orchester
 
           Solitude-Chor Stuttgart, Sinfonieorchester der Universität Hohenheim,
 
           Leitung: Klaus Breuninger
 
 
 
Wenn Sie den Solitude-Chor und seine Chöre und Ensembles finanziell unterstützen wollen, können Sie dies auf der Homepage www.singen-in-stuttgart.de mit nur wenigen Klicks via Paypal oder Kreditkarte tun. Wir danken Ihnen für ihre Spende.
 
Jede Woche finden Sie aktuelle Informationen in den Vereinsspalten von „In und um Weilimdorf“ und durch das Chormaskottchen Marvin.

 

Live Auftritt für zwei Kinder des Wolfbusch-Kinderchors bei der ARD in der
 Fernsehsendung "Immer wieder sonntags" im Europapark Rust

am Sonntag, 21.Mai war es soweit: Die 6jährige Saanvi Uppin aus der zweitjüngsten Chorgruppe des Wolfbusch-Kinderchorsdurfte zusammen mit ihrer Familie in den Europapark nach Rust reisen und bei freiem Eintritt für die ganze Familie in der Fernsehsendung "Immer wieder sonntags" in der ARD das "Lied vom Stachelschwein" singen.


Bereits kurz nach der Ankunft am Freitagnachmittag war die erste Probe angesetzt, damit Saanvi alles in Ruhe kennenlernen konnte.
Am Samstag bei der Generalprobe lernte sie dann Moderator Stefan Mross kennen, der mit ihr das Interview und den Auftritt, begleitet von Pianist Benedikt, übte.
Viele Wochen lang hatte die junge Sängerin ihren Auftritt mit ihrer Chorleiterin Edith Hartmann in Extraproben geübt und auch das Auftreten und auch den Umgang mit Lampenfieber, u.a. bei Solo-Auftritten vor sämtlichen Kinderchorgruppen und dem Chor-for-fun - ein weiterer Chor des Solitude-Chor Stuttgart e.V   .... so dass sie ihr "Stachelschwein" bei ihrem großen Auftritt am roten Mikrofon dann auch sichtlich gelassen, souverän und zauberhaft schön präsentieren.


Liebe Saanvi, wir gratulieren Dir von ganzem Herzen zu diesem tollen Erfolg! Weiter so!

Ein großer Dank gilt auch Saanvis Familie, die sich viel Zeit für die Extraübungsstunden im Musikzimmer und das Einüben zu Hause nahm.
Das Fernsehteam und Moderator Stefan Mross kümmerten sich rührend um die ganze Familie, die sich rundum wohl fühlten.
Einmal Backstage zu sein und hautnah miterleben zu dürfen, wie jede Kleinigkeit sorgfältig vorbereitet wird,  wirklich ein tolles Erlebnis für Saanvi und ihre Familie.
Die ganze Familie wurde zum Buffet eingeladen und konnte sich zusammen mit Saanvi jederzeit stärken.
Und als besonderes Highlight zuletzt durfte Saanvi, die Achterbahnen liebt, dieses Wochenende im Europapark bei jeder Menge Action ausklingen lassen!!


Die neunjährige Emma Imhof aus der ältesten Chorgruppe des Wolfbusch Kinderchor wird am So, 16. Juli zu sehen sein, ebenfalls wieder von 10-12h in der ARD bei "Immer wieder sonntags".
Wir wünschen Emma jetzt schon genausoviel Spaß und Freude wie Saanvi!



Mutter-und Vatertagsständchen des Wolfbusch- Kinderchors
 
 
Wie schön, wenn Kinder ihren Eltern eine Freude machen! Da geht einem doch das Herz auf!
 
In der Woche nach Muttertag waren die Eltern und Großeltern des Wolfbusch-Kinderchors eingeladen, mit in die Chorstunde zu kommen.
 
Mit Liedern, Gedichten und einer Überraschungsblume brachten die Kinder ihren Eltern ein Ständchen zu Mutter-und Vatertag und erfreuten die sichtlich gerührten Eltern.
 
 
"Ein Blümchen braucht die Erde, damit es stehen kann und ich brauch´meine Mama bis ich groß bin irgendwann"
 
"Mein Papa, ich hab´Dich lieb und bin so froh, dass es Dich gibt"
 
 
Nach den Coronajahren ist es schön, dass wir diese Tradition nun wieder in live aufleben lassen können.





Wolfbusch Kinder-und Jugendchor und Männerchor bei der Verabschiedung von Bezirksversteherin Ulrike Zich
 
 
mit einer dreistündigen Gala wurde Ulrike Zich, seit 24 Jahren Bezirksvorsteherin von Stuttgart-Weilimdorf,  am 12.Mai 2023 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.  Zur Verabschiedung ins Weilimdorfer Hotel HolidayInn waren zahlreiche Gäste aus Politik und natürlich aus Weilimdorf geladen.
 
Für die musikalische Umrahmung Ihres Abschieds hatte sich Frau Zich den Wolfbusch Kinder-und Jugendchor,  die Männer des Männerchorprojekts , sowie den Musikverein Weilimdorf und die Musikschule Eberhard gewünscht.




 
Gleich zu Beginn übergaben die jungen Sängerinnen und Sänger Frau Zich mit dem Lied
 
"Das wünsch ich Dir" von Martin Buchholz einen musikalischen Blumenstrauß an guten Wünschen: So heißt es in dem Lied:  "Raum zum Träumen, Duft des Frühlings, die Geduld den Winter zu ertragen...das wünsch´ich Dir, Gott behüte deine Schritte, niemals gehst Du ganz allein..."
 
Begleitet wurden die Kinder unter der Leitung von Edith Hartmann von Bernhard Hartmann am Klavier und Boris Regaard an der Gitarre.
 
Michael Schröck, der 1.Vorsitzende des Solitude-Chor Stuttgart e.V. zu dem der Wolfbusch Kinder-und Jugendchor inzwischen gehört, überreichte Frau Zich zusammen mit zwei Sängerinnen und Chorleiterin Frau Hartmann einen Rosenstrauch und ein Heft mit allen Unterschriften der Kinder ab 3 Jahren, Jugendlichen und Erwachsenen mit den besten Wünschen für ihren Ruhestand.
 
Frau Zich, sichtlich gerührt, bedankte sich sehr herzlich.
 
50 Überraschungstütchen hatte das Bezirksamt für die Kinder als Dankeschön vorbereitet, worüber sich die Kinder sehr freuten.
 
Mit dem Lied "Es löscht das Meer die Sonne aus", das sich Frau Zich speziell für diesen Anlass gewünscht hatte, bildete das Männerchorprojekt das das Lied in vier Proben eingeübt hatte einen bewegenden und schönen Abschluss des offiziellen Programms.  
 
Im Anschluss daran bot das Buffet Gelegenheit zur Stärkung und anregenden Gesprächen.
Eine wunderbare Verabschiedung nicht zuletzt dank der Gastfreundschaft der Organisatorinnen, aller Beteiligten und des Hotelpersonals.


 
Wir wünschen Frau Zich von Herzen alles Liebe und Gute für ihre Zukunft!!
 

Wolfbusch Kinder-und Jugendchor beim Maultaschenfest in Steinenbronn
Zum Mauldascha-Festival hatte der Liederkranz Steinenbronn im Frühjahr den Wolfbusch Kinder-und Jugendchor eingeladen und die jungen Sängerinnen und Sänger sind dieser Einladung gerne gefolgt. Zusammen mit neun weiteren Chören wurde am Sonntag, den 7. Mai abwechselnd gesungen und das köstliche Essen genossen.

Rund 800 selbstgemachte Maultaschen, leckerer Kuchen, Kartoffelsalat erfreuten die schwäbischen Herzen. Der Wolfbusch Kinder-und Jugendchor trat um 12h mit einem bunten Programm auf: Lieder aus den Musicals "Die  Hexe Backa Racka" und "Mister Scrooge" standen ebenso auf dem Programm wie Friedenslieder und Friedenskanons, z.B. "Schalom chaverim". Die Moderation übernahmen die Kinder und Jugendlichen und sagten ihre Lieder selbst an. Bernhard und Edith Hartmann begleiteten den Chor abwechselnd am Flügel.

Ein rundum gelungenes Festival, das allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat. Marvin, unser Chormaskottchen war natürlich auch mit dabei. Isabel, Ioanna und Elli hatten ihm geholfen auf den Flügel hochzusteigen, damit er auch was sehen kann....



 
Gleich zwei junge Sängerinnen des Wolfbusch-Kinderchors wurden vom TV-Sender ARD dazu eingeladen, in der Sendung „Immer wieder sonntags“ ein Sololied zu singen und ein Interview mit Stefan Mross zu führen.
25 mutige Chorkinder hatten sich nach einer Anfrage bei Edith Hartmann gemeldet und gemeinsam mit ihrer Chorleiterin Bewerbungsvideos mit Klavierbegleitung und Playback aufgenommen.
In den Osterferien kam dann die erfreuliche Nachricht: die 6jährige Saanvi Uppin und die 9jährige Emma Imhof wurden unter den vielen deutschlandweiten KandidatInnen ausgewählt und dürfen sich über ein ganzes Wochenende im Europapark Rust mit kostenlosem Eintritt für die ganze Familie und natürlich den Fernsehauftritt in der Live-Sendung am Sonntag 21. Mai 2023 und am 16. Juli 2023 jeweils von 10.00 -12.00 freuen. Eine tolle Chance, auch mal hinter die Kulissen zu schauen und miterleben zu dürfen, mit wieviel Arbeit und Mühe jedes Detail einer Fernsehsendung geplant und vorbereitet wird. Gemeinsam mit den ausgewählten Sängerinnen freuen sich alle Chorkinder und natürlich Chorleiterin Edith Hartmann.


Am letzten Wochenende der Osterferien hatte der Solitude-Chor Stuttgart, zu dem der Wolfbusch Kinder- und Jugendchor inzwischen gehört, alle seine Chöre und Instrumentalgruppen zu einem gemeinsamen Grillfest eingeladen: Solitude-Chor Stuttgart, Soul-Voices, Chor for fun, (Leitung: Klaus Breuninger), Block im Busch und Wolfklang (Leitung Schèron Waldner Schöpf) und dem Wolfbusch Kinder-und Jugendchor (Leitung Edith Hartmann). Beim Boule-, Fußball-, Karten- und Werwolf spielen, Kuchen essen, Kaffee trinken, Grillen und gemeinsamen Singen am Lagerfeuer, hatten alle ihren Spaß und freuten sich an der guten Stimmung und der schönen Gemeinschaft. Alle Gruppen sind gerade fleißig am Üben für das gemeinsame Sommerkonzert „BEST OF MUSICALS“ in der Lindenbachhalle. Nach den Sommerferien geht es dann mit allen Kindern in die VitArena. In der Bewegungslandschaft der Sportvereinigung Feuerbach kann nach Herzenslust gehüpft, gebouldert und balanciert werden.
Als Highlights stehen im Mai der Auftritt mit dem Liederkreis Steinenbronn beim Mauldascha-Festival in Steinenbronn im Programm, die Verabschiedung von Bezirksvorsteherin Frau Zich und natürlich das traditionelle Mutter- und Vatertagssingen.
Unsere Carmina Burana waren ein voller Erfolg. Hier geht es zur Nachlese
Pressebericht Chorfreizeit 2022 Auf!leben Burg Wildenstein im Donautal
 
Wolfbusch-Kinder-und Jugendchor 2. Ferienprojekt
 
Burg Wildenstein, wir kommen! Gleich nachdem die Kinder und Jugendlichen ihr Zeugnis in der Hand hatten, startete der Wolfbusch-Jugendchor zu Beginn der Sommerferien von 27.-30.Juli in die Chorfreizeit ins schöne Donautal.
 
Treffpunkt war das Wolfbuschgemeindehaus, bei dem sich die zwanzig Kinder und Jugendliche zusammen mit ihren Betreuerinnen und Betreuern verabredet hatten. Die Burg Wildenstein ist eine alte Ritterburg, in die eine Jugendherberge eingebaut wurde, allein schon hier übernachten zu dürfen ist ein besonderes Erlebnis. Nachdem alle gut angekommen waren, die Zimmer verteilt und bezogen waren, gab es Abendessen und nach dem Abendessen die erste Chorprobe. Auf dem Programm stand die „Carmina Burana“ von Carl Orff, das erste große Projekt nach den Sommerferien. Der Liederkranz Steinenbronn und der junge Chor voicEs aus Esslingen haben den Wolfbusch-Kinder-und Jugendchor dazu eingeladen, den Chorpart der Ragazzi zu übernehmen.
 
Auf Grund der Waldbrandgefahr durfte nach der Chorprobe leider kein Lagerfeuer gemacht werden. Da dies im Vorfeld bekannt war, hatten die Betreuer Solarleuchten und Laternen mitgenommen und die Stimmung beim Singen mit Gitarrenmusik war gerettet. Manche Kinder und Jugendliche nutzen die abendliche Freizeit auch zum Tischtennis oder Frisbeespielen und so war für jeden etwas geboten. Gegen 22h gingen alle auf ihre Zimmer. Geweckt wurden die jungen Sängerinnen und Sänger am nächsten Morgen mit einem lebendigen Wecker: Die beiden Gitarrenspieler Boris und Stefan gingen mit der Chorleiterin von Zimmer und sangen nach Herzenslust „Mein kleiner grüner Kaktus“ oder „Zwei kleine Wölfe“ bis alle wach waren. Ein entrüstetes „Pst! Wir schlafen doch noch!!!“ mußte sich das Trio dann schon mal anhören. Weiter ging es mit einem besinnlichen Morgenimpuls, um mit guten Gedanken, einem Lied oder einer Geschichte in den Tag zu starten. Nach dem Frühstück und einem bisschen Freizeit ging es weiter mit einer Bassprobe, denn im Wolfbusch-Jugendchor singen inzwischen vier Bässe, dann folgte eine gemeinsame Probe und das Mittagessen.
 
Zwischendrin gab es immer wieder Gelegenheit für freies Spiel oder die Burg zu erkunden. Zum Mittagessen gab es ein Lunchpaket, dass sich jeder beim Frühstück gerichtet hatte und dann ging es zum Kletterpark Sigmaringen.
 
Dort erwartete alle eine sehr gründliche Einweisung in die Regeln des Kletterns, was auch wichtig war, wenn man sich überlegt, in welch schwindelerregender Höhe geklettert wurde, war dies sehr wichtig. Die Kinder und Jugendliche wurden im Laufe der zwei Stunden immer mutiger und manch einer, der es sich vorher noch nicht recht vorstellen konnte, kletterte anschließend wie ein Eichhörnchen durch die Gegend. Nach dem Abendessen wurde das abendliche erste Konzert im Exerziersaal vorbereitet: Taizé-Lieder standen auf dem Programm. Pünktlich zu Beginn sorgte ein kräftiges Gewitter mit Blitz und Donner für eine stimmungsvolle Konzertatmosphäre.
 
An diesem Abend wurden auch die neuen Kinder offiziell in den Jugendchor aufgenommen und bekamen ihre schwarzen Jugendchor T-Shirts.
 
Zum 15jährigen Jubiläum des Wolfbusch-Kinder-und Jugendchors in diesem Jahr hatten die Jugendlichen noch einen Wunsch, der an diesem Abend erfüllt wurde: schwarze Jugendchor-Hoodies! Feierlich wurden auch diese an die Kinder und Jugendlichen überreicht und alle gingen überglücklich schlafen.
 
 
Am Freitagvormittag stand schon das nächste Konzert auf dem Programm:
 
Ein OpenAir Konzert im Innenhof der Burg. Rock und Pop, Friedenslieder und lustige Kinderlieder erklangen und es war eine Freude, den begeisterten Sängerinnen und Sängern zuzuhören. Am Nachmittag gab es zwischen dem Singen leckeren Kuchen, wie an jedem Tag und dann war schon der letzte Abend angebrochen. Zeit für ein Feedback und gemütlichem Ausklang.
 
Am Samstagvormittag machte sich die Gruppe auf zum krönenden Abschluß: der Kanufahrt. Nicht, wie zunächst geplant auf der Donau, sondern auf dem Neckar, denn die Donau hatte zu wenig Wasser. Alle hatten eine großen Spaß –im Boot und es dauerte nicht lange, dann ging die Wasserschlacht los und keiner wurde verschont. Alle waren anschließend mit dem schönen Neckarwasser mehrfach getauft und hatten einen Riesenspaß dabei.
 
Nach den harten Entbehrungen der Coronajahre war dies wirklich ein Auf!leben im wahrsten Sinne des Wortes, besonders nach der Wasserschlacht.
 
Es war so schön zu erleben, wie neue Freundschaften geschlossen wurden und Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Kontakt miteinander kamen.
 
Dies ist bereits das dritte Projekt, das in diesem Jahr durch „Auf!leben“ finanziert wurde und schön, dass so etwas in unserem Jubiläumsjahr möglich ist!“ erzählt Chorleiterin Edith Hartmann begeistert. Bereits in den Osterferien fand ein dreitägiges Chorferienprojekt statt, Themen waren die vier Grundemotionen: Freude, Trauer, Wut und Angst bewußt zu machen, darum ging es in diesem Projekt und darum, wie ich durch meinen Körper, Mimik, Gestik, Stimme und Atem diese Gefühle darstellen kann. Dann gab es einen Ensembletag mit mit „Block im Busch“ und „Wolfklang“ mit den Flöten und Saxophonen mit Schèron Waldner Schöpf.

Dank der Projektförderung „Auf!leben“, waren alle Projekte, so auch die Chorfreizeit inclusive allen Aktionen, für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenlos. Auch die technische Ausrüstung, die für die beiden Konzerte auf Burg Wildenstein notwendig geworden war, wurde durch „Auf!leben“ finanziert. Auf!leben ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Das Programm ist Teil des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona“ der Bundesregierung und Ulrike Gröger aus der Elternschaft, die sich um die finanziellen Dinge gekümmert.
 
Klicken Sie sich durch unsere Fotogalerie, um einen Eindruck von unserer tollen Freizeit zu erhalten!
 
 




Wolfbusch- Kinder- und Jugendchor: 15jähriges Jubiläum und Scheckpräsentation an die SWR - Aktion Herzenssache

Gleich doppelten Grund zum Feiern gab es beim Wolfbusch-Kinder- und Jugendchor der evang. Oswald-Wolfbusch-Kirchengemeinde: Vor 15 Jahren, im Jahr 2007, wurde er von Edith Hartmann gegründet und ist mittlerweile auf die stolze Zahl von über 100 jungen Sängerinnen und Sänger herangewachsen, die den Geburtstag ihres Chores mit großer Freude und Begeisterung zelebrierten.

 
Das ursprünglich geplante großen Geburtstagskonzert wurde aufgrund der Corona-Lage kurzerhand in eine Geburtstags-Jubiläumswoche vom 16.5.-21.5.2022 mit vier Einzelkonzerten umgeplant, in denen die einzelnen Chorgruppen gemeinsam mit dem Blockflötenensemble „Block im Busch“ , dem Saxophonensemble „Wolfklang“ (beide unter der Leitung von Schèron Waldner Schöpf), dem Wolfbusch-Streichquartett und dem Männerchorprojekt und rund dreißig Instrumental-Solisten ein vielseitiges, fröhliches und anspruchsvolles Programm präsentierten. Begleitet wurden die jungen Musiker von Christoph Gerthner, Alexander von Busse, Björn Haase, Schèron Waldner Schöpf und Edith Hartmann am Klavier, Stephan Pohl und Boris Regaard an der Gitarre, sowie einer Band bestehend aus Christoph Gerthner am Klavier, Schèron Waldner Schöpf an Saxophon und Flöte und Dominik Hartmann am Schlagzeug.



Den Höhepunkt der Jubiläumswoche bildete das Konzert am Samstag 21.5.2022, nach welchem sich die Kinder und Jugendlichen aller vier Chorgruppen zum abschließenden Open Air Konzert und Foto-Shooting vor der Wolfbuschkirche einfanden.

Ein zweiter, schöner Grund zum Feiern war die feierliche Präsentation eines Spendenschecks in der Höhe von  3.124,-€  an die SWR Aktion Herzenssache: der Erlös aus über 1500 verkauften „Weilimdorfer Weihnacht“-CDs,  die der Wolfbusch-Kinder-und Jugendchor 2021 unter dem Motto  „Weilimdorfer Kinder helfen! Von Kindern für Kinder - aus der Region, für die Region“ eingespielt hatte (pro CD gingen 2 € an die Aktion Herzenssache).



Auch den vielen fleißigen Händen im Hintergrund wurde anlässlich der Feier gedankt und so erhielten Daniela Feindor (CD-Projektmanagerin), Elke Bäder und Christian Prerauer (Cucin Photography), Schèron Waldner Schöpf (Internetauftritt/Kreativarbeit), Ulrike und Jochen Gröger (Finanzen), Daniela Erhard (Öffentlichkeitsarbeit), Lioba Meingast (Kreativarbeit) und die Eltern, die den CD-Postversand und die Verkaufsstellen betreut hatten, sowie die Haupt-und Ehrenamtlichen der Oswald-Wolfbusch-Kirchengemeinde Blumen.

Pfarrer Molter, der seit 1.März im Amt ist, war bei fast allen Konzerten persönlich anwesend, freute sich mit dem Geburtstagskind und Chorleiterin Edith Hartmann und konnte sich gleich zu Beginn seiner Amtszeit einen Eindruck in die Kinder- und Jugendchorarbeit verschaffen.



Vier gemeinsam gesungene Friedenslieder bildeten einen schönen Schlusspunkt für die erfolgreiche Jubiläumswoche, auf die nun hoffentlich viele weitere Jahre der erfolgreichen Chorarbeit folgen.

Ein kleiner Ausblick auf die kommenden Aktivitäten des Wolfbusch-Kinder-und Jugendchors:
 
Am 2.+3.Juli wird es ein Rock-Pop-Schlager-Jazz Konzert in Degerloch und Feuerbach zusammen mit dem Wolfbusch-Jugendchor, Solitude-Chor, Soul-Voices und dem Sinfonieorchester der Universität Hohenheim geben.  Im Herbst stehen die „Carmina Burana“ von Carl Orff auf dem Programm und im Dezember gemeinsamen Weihnachtskonzerte mit dem Solitude-Chor.
 
Auch für Erwachsene wird einiges geboten:
 
Nach dem erfolgreichen zweiten Männerchorprojekt im Mai (finanziert durch die Wüstenrot-Stiftung), wird im Juni/Juli ein Erwachsenenchorprojekt stattfinden (finanziert durch die Oswald-Wolfbusch-Kirchengemeinde) und im Herbst ein weiteres Männerchorprojekt (finanziert durch Bezirksbeirat Weilimdorf).
 
Anmeldungen und weitere Infos unter 0711/80657814 oder bernhard-hartmann@t-online.de
 


2. Männerchorprojekt am 22.Mai 2022
 
„Ein tolles Projekt, das viel Spaß und Freude gemacht hat!“ darüber waren sich alle dreizehn Männer einig. Ein bunter Mix aus Liedern der Comedian Harmonists und schwungvollen Liedern für den Gottesdienst standen auf dem Programm für das 2.Männerchorprojekt im Wolfbusch. In nur vier Proben wurden die Lieder erarbeitet oder wiederholt. „Ein Freund, ein guter Freund“ von den Comedian Harmonists und „Probier´s mal mit Gemütlichkeit“ aus dem Dschungel Buch standen am 21.Mai auf dem Programm, als die Sänger als Gäste beim Konzert zum 15jährigen Jubiläum des Wolfbusch-Jugendchors in der Wolfbuschkirche auftraten. Am Sonntag, 22.Mai waren sie dann mit dem kompletten Programm zu hören, zuerst in der Wolfbuschkirche und anschließend in der Oswaldkirche beim Gottesdienst-
 
Im Gottesdienst wurden u.a. „Wenn ein Mensch auf Gott sein Leben baut“ und das „Latino-Halleluja“ gesungen, als Zugabe gab es dann „Wochenend´und Sonnenschein“. Die schwungvollen Arrangements dazu schrieb Bernhard Hartmann, selbst Sänger u.a. des Männerquartetts „Belcanto Harmonists“


 
Letztes Jahr im Oktober 2021 fand das erste Männerchorprojekt statt und die Sänger wünschten sich, dass es auf jeden Fall wiederholt werden soll.

 
Nachdem Anfang des Jahres 2022 erfreulicherweise zwei Projektförderungen für Männerchorprojekt genehmigt wurden, berieten sich Chorleiterin Edith Hartmann zusammen mit dem neuen Pfarrer Sebastian Molter und der Band Schèron Waldner Schöpf (Saxophon und Flöte) und Christoph Gerthner (Piano) über die genaue Terminplanung.
 
Das Männerchorprojekt, gefördert von der Wüstenrot-Stiftung sollte im Frühling stattfinden und das andere, gefördert durch den Bezirksbeirat Weilimdorf im Herbst. Nach den Pfingstferien gibt es ein Erwachsenenchorprojekt.
 
 
Herzliche Einladung zum 8.Erwachsenenchorprojekt:
 
Auftritt im Gottesdienst mit modernen schwungvollen Liedern.
 
Gefördert durch die Oswald-Wolfbusch-Kirchengemeinde
 
Proben: Donnerstag, 30.Juni, Fr.:  8.+15.Juli um 20.00 – ca.21.00 Uhr
 
              im Wolfbuschgemeindehaus
 
Auftritt: So, 17.Juli 2022 um 9.30h Oswaldkirche und um
 
                                                11.00h Wolfbuschkirche
   
Anmeldung bis 20.Juni bei Edith Hartmann 0711/80657814 oder bernhard-hartmann@t-online.de unter Angabe von Name, Telefonnummer und Mailadresse. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
 
Seid ihr dabei?
 
 
Vorschau: 3. Männerchorprojekt:
 
Mit Liedern der Comedian Harmonists und schwungvollen Liedern für den Gottesdienst. Angebot Für Männer.
 
Gefördert durch das Bezirksamt Weilimdorf
 
Proben: Fr:  16.+23.+30.September und
 
                     7.+14. Oktober um 20.00 – ca.21.00 Uhr
 
                     im Wolfbuschgemeindehaus
 
Auftritt: So, 16.Oktober 2022 im Waldheim Lindental
 
              11.00h Gottesdienst
 
              12.00h Matinee
 
 
Alle Projekte werden begleitet von unserer Band:
 
Schèron Waldner Schöpf (Saxophon und Flöte) und Christoph Gerthner (Piano)
 
Leitung: Edith Hartmann


Auf!leben - Zukunft ist jetzt.


 
Blockflöten- und Saxophon-Ensembletag am 14.5.2022
  
Auf!leben – unter diesem Motto fand am 14.5.2022 ein außergewöhnlicher sechsstündiger Ensembletag im evangelischen Gemeindehaus im Wolfbusch statt:
 
30 Kinder im Alter von 9 bis 16 Jahren hatten sich mit Blockflöten vom winzigen Garklein bis zum riesigen Subbass und der gesamten Saxophonfamilie von Sopran bis Bariton eingefunden, um endlich wieder gemeinsam zu musizieren und einen unbeschwerten Nachmittag zu verbringen.
 
Auf!leben ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Das Programm ist Teil des Aktionsprogramms Aufholen nach Corona der Bundesregierung.
Ulrike Gröger war auf das Programm gestoßen und sorgte als unermüdliche und engagierte Projektmanagerin dafür, dass alle Anträge richtig ausgefüllt und die Fördermittel genehmigt wurden.
 
Für die inhaltliche Planung und musikalische Durchführung war Schèron Waldner Schöpf verantwortlich: „Mir war es wichtig, dass die Kinder und Jugendlichen endlich wieder erleben dürfen, wie schön es ist, gemeinsam zu musizieren!“
 
Unter der Leitung von Schèron Waldner Schöpf und der Blockflötistin und Musiklehrerin Anna Giordano übten die Teilnehmer in konzentrierter Gruppenarbeit mehrere Stücke ein. Besonderes Highlight des Nachmittages: ein Body-Percussion-Workshop, geleitet vom Schlagzeuger und Percussionisten Markus Hauke http://www.markus-hauke.de/.
 
Dass den Teilnehmern das gemeinsame Musizieren sichtlich Spaß machte, konnte man beim abendlichen Werkstattkonzert feststellen, zu dem alle Eltern eingeladen waren.


 
Ob im Plenum, wo Saxophone und Blockflöten gemeinsam den Friedenskanon „ Dona nobis Pacem“ und das frühbarocke doppelchörige Werk von Ludovico Viadana „ La Mantouana“ präsentierten, oder in den einzelnen Blockflöten- und Saxophongruppen, wo ein fetziges Viva la Vida, ein sphärischer Raindance, ein schwungvoller Schubidua-Kanon zum Mitswingen, ein Fröhlicher Musikant, ein unbeschwertes Raindrops keep falling on my head, und ein flotter Wellerman erklangen - die Spielfreude und Begeisterung konnte man nicht nur hören, sie stand den jungen Musikern auch ins Gesicht geschrieben!
 
Glücklich war auch Schèron Waldner Schöpf: „Nun bleibt zu hoffen, dass wir die Corona-Krise endlich hinter uns lassen und so weitermachen können! Gemeinsames Musizieren macht Freude, stärkt den Zusammenhalt und gibt Schwung und Kraft!“
 
Ganz nebenbei suchten alle Workshop-Teilnehmer auch nach einem Ersatz für den sperrigen Namen „Blockflötenensemble und Saxophonensemble Ensemble Wolfbusch Instrumental der evang. Oswald-Wolfbusch-Kirchengemeinde“ - und wurden fündig:
 
Ab jetzt dürfen sich Wolfbusch und Weilimdorf auf schöne Klänge des Saxophonensembles „Wolfklang“ und des Blockflötenensembles „Block im Busch“ freuen!
 

Liebe Freunde des Kind-und Jugendchors.
Wir sind alle entsetzt und fassungslos über das, was derzeit in der Ukraine passiert.
Unser Mitgefühl ist bei allen Menschen, die Schlimmes erleben müssen und große Angst haben.
"Wir weigern uns zu glauben, dass keine Chancen mehr für Verständigung und für einen gerechten Frieden bestehen." (Dr. h.c. Annette Kurschus, Präses)
Als Christen glauben wir "Gott ist nicht ein Gott der Unordnung, sondern ein Gott des Friedens" (1. Brief Korinther, Kapitel 13)
Altersgerecht werden wir auch in unseren Chorgruppen für den Frieden singen und beten.
Die Familien sind herzlich dazu eingeladen."

Vor zwei Wochen hatte der Wolfbusch-Jugendchor die Einladung bekommen, spontan -  mit nur einer Probe -
zusammen mit dem Solitude-Chor Stuttgart und den Soul Voices unter der Leitung von Dirigent Klaus Breuniger
bei einen schönen und sehr bewegenden Projekt aus aktuellem Anlass mitzumachen.

Dieses Video ist dabei entstanden und ihr könnt es unter dem Link anschauen (dauert 3 Minuten)

Das Lied vom Nicht-Verstehen: https://youtu.be/gYyKrpeBTWk


Wolfbusch-Kinder-und Jugendchor 1.Ferienprojekt
 
Osterferienprojekt 2022 Auf!leben im Wolfbusch-Gemeindehaus
 
In den Osterferien konnte das erste Ferienprojekt des Wolfbusch- Kinder- und Jugendchors stattfinden. Von 19.-21.April, jeweils von 10.00-16.00h trafen sich fünfzehn Kinder und Jugendliche im Alter von 7-13 Jahren im Gemeindehaus Wolfbusch. Das Thema war: Wie kann ich ein Lied, einen Text, einen Vortrag, wenn ich spreche, es so interessant gestalten, dass die Leute den Inhalt gut verstehen, sich alles besser merken können und das Zuhören Spaß macht?
 
Eine Möglichkeit ist, das Vorgetragene mit Leben zu füllen und nicht einfach nur herunterzuleiern. Sich der vier Grundemotionen: Freude, Trauer, Wut und Angst bewußt zu machen, darum ging es in diesem Projekt und darum, wie ich durch meinen Körper, Mimik, Gestik, Stimme und Atem diese Gefühle darstellen kann. Dies wurde mit Liedern, Texten und Improvisationsspielen geübt. Alle hatten sehr viel Spaß und haben sich getraut mitzumachen.
 
Das waren für Chorleiterin Edith Hartmann die spannendsten Momente.
 
In den letzten beiden Jahren, während der beiden Lockdowns wegen Corona, wo so vieles vor dem Bildschirm stattfinden mußte, kam das direkte Erleben oft zu kurz und das Projekt „Auf!leben!“ jetzt genau zur richtigen Zeit.


 
Zum Mittagessen gab es abwechselnd eine tolle Pizza oder Döner, am Nachmittag leckeren Kuchen, den die Familien spendeten. Auch ein lustiges Tauschspiel stand auf dem Programm, bei dem die Kinder und Jugendlichen mit vielen lustigen Sachen zurückkamen: Bücher, Deko, CDs, Kuscheltiere, ein sprechendes Äffchen, das seitdem der absolute Liebling in der Chorstunde ist. Sogar einen Gartenschlauch brachte eine Gruppe mit nach Hause. Auch eine Schatzsuche stand mit auf dem Programm und vieles mehr. Die Kinder haben toll mitgemacht und hatten einen guten Umgang miteinander und schon in der nächsten Chorstunde hatte sich der Ausdruck beim Singen verstärkt.

Ein herzlicher Dank gilt dem Projekt „Auf!leben“, das dieses Projekt finanziert hat. „Auf!leben“ ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Das Programm ist Teil des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona“ der Bundesregierung und Ulrike Gröger aus der Elternschaft, die sich um die finanziellen Dinge gekümmert.
 
Tolle Idee, das mit dem „Auf!leben“! Auch die Chorfreizeit, die am Anfang der Sommerferien stattfinden wird, kann über die Projektförderung „Auf!leben“ finanziert werden.
 

Hallo liebe Nachbarn und Freunde,


Reich beschenkt und tief gerührt stand ich gestern um 7.00h früh!!! nichts ahnend vor meiner Haustüre und ihr habt für mich gesungen und gespielt.
Ich fühle mich tief geehrt und freue mich so sehr, kann es noch immer nicht fassen, dass ihr mir so ein schönes Geburtstagsgeschenk gemacht habt 😂!



Tolle Bilder mit Glückwünschen von den Kindern 😂, ein Sparschwein, reich gefüllt, ein Glückwunsch-Plakat, Blumen von den Kindern, die zu einem rießigen Strauss wurden,
noch ein Ständchen und noch ein Ständchen, Schokolade, unzählige Glückwünsche,... und am Abend dann ein Kerzenspalier in meinem Garten.
Ihr habt mir einen unvergesslichen Geburtstag bereitet und ich sage Euch allen ganz herzlich DANKE! DANKE! DANKE!

Liebe Grüße
Edith
Alle Kinder des Wolfbusch-Kinder-und Jugendchors heißen unsere neue Pfarrer:
Dr.Sebastian Molter und  Dr.André Bohnet herzlich willkommen!!!


Weihnachts-CD ein voller Erfolg!!
Mit großer Freude können wir verkünden, dass über 1500 CDs verkauft wurden, wir unser Spendenziel erreicht haben und über 3000€ an die Herzenssache überwiesen werden können.
Alle Unkosten sind gedeckt worden und es ist sogar noch etwas übrig geblieben, und das alles obwohl die vier der sechs Weihnachtsauftritte abgesagt wurden.
Also, wer nicht an Wunder glaubt, der ist kein Realist!!! Dass wir dieses Ziel erreicht haben, ist vielen helfenden Händen zu verdanken.
An dieser Stelle möchten wir besonders unseren 20 Verkaufsstellen, allen Kindern und Familien und allen helfenden Händen ganz herzlich danken.

Daniela Feindor (Projektmanagerin) und Edith Hartmann (Chorleitung)
im Namen aller Mitwirkenden und Helfer
         

           
Sponsoren und Unterstützer:

All for one, Cucin-Photografie, Irene Gross Friseursalon, Judith Hertlein Zahnarztpraxis, Getränke Keck,
Hummel-Blumen, Fa. Oberger, Pizza Leone, Evang. Oswald-Wolfbusch Kirchengemeinde, Pizza Phone,
Optik Schill, Schmidt-Tonstudio, CD-Produktion Michael Siefert, Solitude-Chor Stuttgart, Stadtapotheke, Trager Praxis, Frisör Werz, Chorjugend Schwäbischer Chorverband, SWR Musikvermittlung.

HERZLICHEN DANK AN ALLE VERKAUFSSTELLEN:

Hummel Blumen, Goslarer Str. 2
Bonus Markt, Hubertusplatz 2 im Wolfbusch
Mannsdörfer, Solitudestr.223
Augenoptik Schill, Pforzheimer Str. 358
Scharr-Büro, Industriegebiet, Motorstr.52
Scharr Buch und Papeterie, Löwenmarkt, Pforzheimer Str.377
spielART Weilimdorf, Glemsgaustr.12
Metzgerei Nouvel, Köstlinstr.2
Metzgerei Stirnersinn, Pforzheimer Str. 353
Stadt Apotheke Weilimdorf, Löwenmarkt 13
Reisebüro Binder, Löwen-Markt 5
Baran Kebap, Pforzheimer Str.363
Wochenmarkt Wolfbusch und Pfaffenäcker, Gemüsestand Joop
Streifenhörnchen Kinder Second-Hand, Solitude Str.231
Regina Buchladen, Krötenweg 15 in Giebel
Babywelt, Glemsgaustraße 24
Uhlandapotheke,   Pforzheimer Str. 314
Zahnarztpraxis Hertlein, Waldhornweg 22 im Wolfbusch
Loewen-Records, Köstlinstr.1
Held-Zeitungen Löwenmarkt 5

Herzlichen Dank an die Weilimdorfer Ringer für die Mithilfe beim Verkauf.
Herzlichen Dank an die Zeitung Luftballon, In und Um Weilimdorf, Stuttgarter Zeitung, Trottoir für die Mithilfe bei der Veröffentlichung
unserer Weihnachts-CD!

Herzlichen Dank an alle Familien, Weilimdorfer und einfach an alle, die mitgeholfen haben.
Ohne Euch hätten wir das nicht geschafft!! Und die SWR Herzenssache freut sich auch über eine Spende von 3000,-€!                        
                   


SWR Herzenssache-Weihnachts-CD des Wolfbusch-Kinder- und Jugendchors
„Weilimdorfer Weihnacht“
Weilimdorfer Kinder helfen
Von Kindern für Kinder - aus der Region für die Region
„Weihnachtlich, stimmungsvoll und einfach schön ist sie geworden, unsere Weihnachts-CD“ schwärmt Chorleiterin Edith Hartmann begeistert. Im Januar 2020 kam die Idee auf, bei der SWR Herzenssache mitzumachen, eine Weihnachts-CD dafür aufzunehmen und einen Teil des Erlöses zu spenden. Alle befreundeten Ensembles, mit denen der Wolfbusch-Kinder- und Jugendchor seit Jahren zusammenarbeitet, sagten spontan zu. Bis die Finanzierung stand, dauerte es. Projektmanagerin Daniela Feindor suchte gemeinsam mit weiteren Eltern nach Sponsoren, bis die nötigen Mittel zusammengekommen waren und das Projekt gestartet werden konnte. Wir möchten unseren Sponsoren und Spendern von allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön aussprechen. Ohne sie wäre dies nicht möglich gewesen. Ein großes Glück war, Tonmeister Thomas Schmidt aus München für das Projekt gewinnen zu können. Mit Professionalität, Geduld und technischem Knowhow führte er alle Mitwirkenden durch die Aufnahmen, sogar Fitnessübungen gehörten mit zum Programm.
Nachdem alle Lieder und Stücke herausgesucht waren und die Terminplanung stand, kam der erste Lockdown. Die Aufnahmen wurden auf 2021 verschoben. Die ersten beiden Termine im Jahr 2021 konnten ebenfalls nicht stattfinden. Insgesamt mussten die Aufnahmen dreimal verschoben werden. Im Juni und Oktober 2021 war es dann soweit in der Oswaldkirche in Stuttgart-Weilimdorf. Ein guter Ort für die Aufnahme: eine gute Akustik, ausreichend Platz zum Stehen, kein Stadtbahnquietschen o.ä. zu hören, die Straße ein bisschen entfernt. Dafür kam anderes Unerwartetes: Rasenmäher, Laubbläser, Presslufthämmer und Gerüstklopfen. Schön war, dass alle sehr kooperativ waren, für alles eine Lösung gefunden wurde und die Aufnahmen weitergehen konnten. Beeindruckend war die hohe Konzentration aller Beteiligten, vor allem der Kinder. In guter Atmosphäre, mit viel Spaß und Freude konnten alle Lieder, Musikstücke und Geschichten aufgenommen werden.
Dann wurden die verschiedenen Takes zusammengeschnitten und zum Durchhören an die Ensembleleiter geschickt. Nach diversen Korrekturen konnte abgemischt und das Master in die Produktion gegeben werden. Parallel dazu musste das CD-Cover, das Booklet, die Inlay-Card, der CD-Aufdruck und die Plakate gestaltet werden, außerdem wurde der Verkauf, die GEMA-Abwicklung und vieles mehr organisiert. Ein tolles Team! Die Zusammenarbeit war einfach phänomenal, so Hartmann.
Mit dabei sind der Solitude-Chor Stuttgart und die Soul-Voices, Leitung: Klaus Breuninger, das Ensemble Wolfbusch Instrumental, Leitung: Schèron Waldner Schöpf, Trisonore, die Belcanto-Harmonists, ein Herrenquartett aus dem SWR Vokalensemble, das Wolfbusch-Streichquartett, das Duo Felicidade, Christoph Gerthner (Piano und Orgel) und Bernhard Hartmann mit zwei humorvollen schwäbischen und einer besinnlichen Weihnachtsgeschichte. Sogar unsere Kleinsten sind dabei. Aber mehr wird nicht verraten! Die rund 130 Mitwirkenden sind sehr stolz und dankbar, in einer Pandemie so ein Projekt durchgeführt haben zu können. Gerade in einer Zeit, die so spannungsgeladen und auch oft frustrierend sein kann, ist die Weihnachts-CD des Wolfbusch-Kinder- und Jugendchors ein echter Lichtblick und Stimmungsaufheller, der ans Herz geht und der vielen Menschen große Freude machen wird, da sind sich alle Beteiligten sicher. Der Wolfbusch-Kinder- und Jugendchor gehört zur evangelischen Oswald-Wolfbusch-Kirchengemeinde in Stuttgart-Weilimdorf und feiert nächstes Jahr sein 15-jähriges Jubiläum. Jede Woche kommen fast 100 Kinder zu den Proben und singen unter der Leitung von Edith Hartmann, die den Chor 2007 gegründet hat.
Freuen Sie sich auf beliebte Weihnachtslieder wie „Leise rieselt der Schnee“, „Morgen Kinder wird´s was geben“, „Maria durch ein Dornwald ging“, „Ich steh´an deiner Krippen hier“, „Es wird scho glei dumpa“, „Let it snow“, „White Christmas“, „Away in a manger“, „Christmas is coming“, „Jingle Bells“, und vieles mehr. Weihnachtsgeschichten und Weihnachtsmelodien von traditionellen deutschen Weihnachtsliedern, alpenländischen Weihnachtsweisen und amerikanischen Christmas Songs, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Das ideale Weihnachtsgeschenk 2021 für Groß und Klein.
Weilimdorfer Kinder helfen! Von Kindern für Kinder - aus der Region, für die Region.
Die CD kostet 12€ und 2€ pro CD werden an die SWR Herzenssache gespendet.
Verkaufsstart: 20. November 2021
20. November, 11 h Präsentation beim Adventsbasar vor dem Wolfbuschgemeindehaus in  
                                   Stgt.-Wolfbusch, Gemsenweg 7      
28. November, 9:30 h beim "Sing and Pray"-Gottesdienst, Wolfbuschkirche, Im Wolfbusch 2
19. Dezember, 18 h beim Trisonore-Weihnachtskonzert, Wolfbuschkirche, Im Wolfbusch 2
leider abgesagt: 11. und 12.Dezember, 19 h in der Salvatorkirche in Stuttgart-Giebel
                             bei den Weihnachtskonzerten gemeinsam mit dem Solitude-Chor.

Herzlichen Dank an alle Verkaufsstellen:

Hummel Blumen, Goslarer Str. 2
Bonus Markt, Hubertusplatz 2 im Wolfbusch
Mannsdörfer, Solitudestr.223
Augenoptik Schill, Pforzheimer Str. 358
Scharr-Büro, Industriegebiet, Motorstr.52
Scharr Buch und Papeterie, Löwenmarkt, Pforzheimer Str.377
spielART Weilimdorf, Glemsgaustr.12
Metzgerei Nouvel, Köstlinstr.2
Metzgerei Stirnersinn, Pforzheimer Str. 353
Stadt Apotheke Weilimdorf, Löwenmarkt 13
Reisebüro Binder, Löwen-Markt 5
Baran Kebap, Pforzheimer Str.363
Wochenmarkt Wolfbusch und Pfaffenäcker, Gemüsestand Joop
Streifenhörnchen Kinder Second-Hand, Solitude Str.231
Regina Buchladen, Krötenweg 15 in Giebel
Babywelt, Glemsgaustraße 24
Uhlandapotheke,   Pforzheimer Str. 314
Zahnarztpraxis Hertlein, Waldhornweg 22 im Wolfbusch
Loewen-Records, Köstlinstr.1
Held-Zeitungen Löwenmarkt 5


CD-Bestellung Postversand zzgl. Versandkosten unter:  
CD@wolfbuschkinderchor.de  oder unter Tel: 0711/93590335                
Sponsoren und Unterstützer:
All for one, Cucin-Photografie, Irene Gross Friseursalon, Judith Hertlein Zahnarztpraxis, Getränke Keck,
Hummel-Blumen, Fa. Oberger, Pizza Leone, Evang. Oswald-Wolfbusch Kirchengemeinde, Pizza Phone,
Optik Schill, Schmidt-Tonstudio, CD-Produktion Michael Siefert, Solitude-Chor Stuttgart, Stadtapotheke, Trager Praxis, Frisör Werz, Chorjugend Schwäbischer Chorverband, SWR Musikvermittlung.
Hier nochmals zum Nachfreuen: Einige Impressionen von unserer CD-Aufnahme.
Was für ein unglaublich tolles Projekt! Danke Tonmeister Thomas und allen Beteiligten, Sponsoren, Helfern, Verkaufsstellen!


Hallo liebe Kinder und Freunde des Wolfbusch-Kinder-und Jugendchors,

der Hartmut geht in Ruhestand. Letzten Sonntag hat er Tschüss gesagt.
Also, wenn ich mal so sportlich und dynamisch in den Ruhestand gehe wie der Hartmut, dann ist alles gut.
Echt jetzt! Der Hartmut fährt alles mit dem Fahrrad, baut Zelte zusammen und steigt bei seinen Predigten auf hohe Leitern und
die Leute fangen spätestens dann an zu beten...Hahaha.
Ja, er wird mir fehlen, der Hartmut.
Am Sonntag beim Gottesdienst im Waldheim haben wir, die Kinder, Jugendlichen und Frauen für ihn gesungen, der Posaunenchor, die Saxophongruppe,
der Christoph und die Band von der Ghanaischen Gemeinde hat gespielt, einen Opfertanz.
Das war vielleicht klasse! Da macht das Opfern richtig Spaß!
Das sollte man beibehalten, dass die Leute nach vorne tanzen und ihr Opfergeld in eine Trommel werfen.

Am Schluß hat es dann geregnet, aber egal! Unsere Seifenblasen sind trotzdem geflogen ... !

Lieber Hartmut,
Vielen Dank für deine Unterstützung in all den Jahren!
Alles Liebe und Gute im Ruhestand!
Viel Glück, Gesundheit und Gottes Segen,
das wünscht Dir und deiner lieben Brigitte

dein Marvin und alle Kinder und Jugendlichen vom Wolfbusch-Kinder-und Jugendchor und
die Flöten-und Saxophongruppe

Ich wünsche Euch einen guten Start in die Sommerferien mit viel Eis und viel Spaß!
Liebe Grüße
euer Marvin


Erfolgreiches Aufnahme-Wochenende in der Oswaldkirche!
Hurra, am vergangenen Wochenende konnten wir drei Tage lang Aufnahmen für unsere Weihnachts-CD machen!
Nun sind unsere Weihnachtsgrüße verewigt und auch das Flötenensemble des Ensemble Wolfbusch Instrumental konnte vier Lieder aufnehmen!
War das spannend, Tonmeister Thomas bei seiner Arbeit zuzusehen ... wir freuen uns auf den Herbst, da geht es mit den nächsten Aufnahmen weiter!!

1.Chorstunde im Garten des Gemeindehauses Marvin hüpft vor Freude auf den Arm von Ioanna. Nach sieben Monaten Online-Chorstunden entlich wieder live!
Liebe Pfarrerin Müller-Enßlin, diesen Sonntag, am 28.3. ist es soweit und Sie gehen in Ihren wohlverdienten Ruhestand!
Wir freuen uns mit Ihnen und wünschen Ihnen ein tolles und spannendes Sabbatical-Jahr und einen schönen Ruhestand mit ganz viel Zeit für all Ihre Hobbys, die Familie und die schönen Dinge des Lebens!!
Danke für Ihr unglaubliches Engagement und Ihre Unterstützung über all die Jahre hinweg!!!!!
Kommen Sie uns doch mal besuchen - wir freuen uns riesig darüber!!!
Ihr Wolfbusch-Kinder- und Jugendchor, die Instrumentalgruppe, Edith Hartmann, Schèron Waldner Schöpf und natürlich Marvin!!!
Hallo liebe Kinder und Freunde des Wolfbusch-Kinder-und Jugendchors,

Helau!!
So ein richtiger Cowboy, das wäre ich dieses Jahr gerne geworden, aber dann habe ich das Elefantenkostüm in der Faschingskiste gesehen und
das hat mir so gut gefallen, dann bin ein einfach Elefant geworden.

Ja und dann haben wir Fasching gefeiert. Sieben Mal!!! Das war echt klasse.
Mit Faschingsmusik, Tanzen, Montagsmaler haben wir gespielt und Kostüme raten gemacht.
Manche Kinder waren so gut verkleidet, dass ich sie gar nicht wiedererkannt habe.
Da gab es Drachen, Clowns, ein Eisbär und eine Minimaus, eine Giraffe, ein Gespenst,...
ich kann sie gar nicht alle aufzählen, aber die Kinder haben alle toll ausgesehen.

Das Einzige, was ich mich gefragt habe ist, wenn die Edith am Schluß die Bonbons wirft, wie kommen die bei den Kindern raus?
Durch die Kamera? Oder das Mikrophon? Und wenn die Bonbons dann rausschießen, hoffenlich treffen die die Kinder nicht?
Das wäre mir echt arg. Aber so wie ich die Kinder kenne, die sind so geschickt, fangen einfach alle auf.

Habt ihr auch Lust bekommen, Euch zu verkleiden? Ich finde es supertoll!
Ich wünsche Euch eine schöne Faschingswoche und grüße Euch mit einem dreifachen
Hipp Hipp, Hurra!!! Hipp, Hipp, Hurra!!! Hipp Hipp, Hurra!!!

Euer Marvin


Wolfbusch -Jugendchor vor Weihnachten gleich dreimal im Radio!!
Am 9. Juli 2020 hatte der Wolfbusch-Jugendchor  - in kleiner Besetzung und unter strengen Coronamaßnahmen - die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Herrenquartett des SWR das Weihnachtslied "Still, still, still, weil´s Kindlein schlafen will" aufzunehmen und zwar im Rahmen eines Produktionsworkshops der SWR Musikvermittlung im Funkstudio des SWR.

Es handelt sich dabei um ein besonders schwungvolles Jazz- Arrangement des bekannten Weihnachtsliedes, bei dem Amira, Annika und Peter die Melodie singen durften, unterlegt von einem vierstimmigen Satz des Herrenquartetts als Begleitung.

Im internen digitalen Adventskalender des Wolfbusch-Kinder-und Jugendchors hatte das Lied mit einer stimmungsvollen Video-Bildershow (gestaltet von Schèron Waldner Schöpf) im Türchen von 23. Dezember Premiere und auch der SWR hat dem Lied einen eigenen Videoclip gewidmet, was uns sehr gefreut hat.

Freudig überrascht war Chorleiterin Edith Hartmann zudem, als sie kurz vor Weihnachten eine E-Mail mit der Nachricht erhielt, dass die Aufnahme so großen Anklang gefunden hatte, dass  sie vom SWR gleich dreimal vor Weihnachten ausgestrahlt wurde.

Eine wahres Highlight der Corona-Zeit 2020!
Es geht doch immer wieder ein Türchen auf!!



Ein besonderes Highlight im vorweihnachtlichen Corona-Lockdown war auch interner Adventskalender
mit seinen vielen liebevoll gestalteten Türchen und Beiträgen.
Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben!! Und herzlichen Dank an Schèron Waldner Schöpf für die Gestaltung!
Mit großer Trauer haben wir vom plötzlichen und unerwarteten Tod von Herrn Jürgen Zeeb erfahren.
Er war ein großer Fan unseres Wolfbusch-Kinder-und Jugendchors. Er liebte die Kinder und die Musik
und hat den Wolfbusch-Kinder-und Jugendchor bei seinen Projekten gerne unterstützt.
Vor den Sommerferien waren wir eingeladen, zusammen mit der Flötengruppe von Schèron Waldner Schöpf an seinem 70.Geburtstag zu singen und zu spielen.
Der Auftritt wurde aufgrund von Corona abgesagt. Die Lieder haben wir dann auf Video aufgenommen und ihm geschickt. Er hat sich unglaublich darüber gefreut.
Seine positive Art, Begeisterung und Freude werden wir vermissen.

Unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Familie.

Möge er in Frieden ruhen.

Wolfbusch-Jugendchor singt bei der Vorstellung der neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden
Spannend war es bis zum Schluß, ob die Jugendlichen auftreten konnten, aber es hat geklappt.
Mit toller Begleitung von Schèron Waldner Schöpf (Saxophon und Flöte) und Christoph Gerthner am Klavier sang der Wetter-und Krisenfeste Wolfbusch-Jugendchor
vor der evang.Wolfbuschkirche durch die geöffneten Kirchenfenster, um den neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden ihren Start in die Konfirmationszeit musikalisch
zu verschönern. Mit schwungvollen Liedern, die Gutes wünschen, "Du bist Du, wirst nie ein andrer sein" aus dem Musical "Der kleine Tag" und  "Die Kinder des Monsieur Mathieu" sangen die SängerInnen und Sänger und im Kirchgarten
Zum Schluß flogen die selbstgebastelten Papierflieger durch die Fenster. Eine tolle Sache! Das habt ihr einfach klasse gemacht!


Auch wenn unser CD-Projekt Herzenssache auf 2021 verschoben werden musste - wir haben unser erstes Lied dafür aufgenommen !!
Unter strengen Hygienebedingungen war es am 9.Juli möglich, dass der   Wolfbusch-Jugendchorchor in kleiner Besetzung  - zusammen mit dem   Herrenquartett des SWR Vokalensembles Stuttgart und einem  Tonmeister des SWR - das Lied "Still, still, still, weil´s Kindlein schlafen  will..." als Produktionsworkshop im SWR Funkstudio aufnehmen konnte.
Die Profisänger des SWR (zwei Tenöre und zwei Bässe) sangen einen   vierstimmigen Satz, die Kinder die Melodie des beliebten Weihnachtslieds dazu.
Die SängerInnen und Sänger durften ihre   Masken nur zum Singen abnehmen, alle hatten ihr eigenes Mikrophon und   der Abstand betrug 3m zueinander und 6m in Singrichtung.
Eine echte Herausforderung!
Die Jugendlichen waren gut vorbereitet und überzeugten mit sicherem Auftreten!
Ein schöner Nachmittag und toll, dass so ein schönes Erlebnis in Coronazeiten möglich war.
Es gibt immer wieder kleine und große Lichtblicke. Dafür sind wir sehr dankbar.
Juhu, endlich wieder gemeinsam proben und singen!!

Bei strahlendem Sonnenschein und unter Einhaltung sämtlicher Sicherheitsabstände und Hygienevorschriften konnte der Wolfbuschchor am vergangenen 24. und 25. Juni zum ersten Mal wieder gemeinsam im Gemeindehausgarten proben - mit sieben kleineren anstatt den normalerweise vier Gruppen. "Einfach wunderbar", freuten sich Chorleiterin Edith Hartmann und alle jungen Sängerinnen und Sänger! "Wir hoffen auf viele weitere schöne Sonnentage und Proben!
Mutter- und Vatertagskonzert der anderen Art
Am 6. Mai wäre eigentlich das traditionelle Mutter- und Vatertagskonzert des Wolfbusch- Kinder- und Jugendchors im ev. Gemeindehaus Wolfbusch gewesen. Aufgrund der aktuellen Situation konnte es leider nicht wie gewohnt stattfinden. Stattdessen schickte Chorleiterin Edith Hartmann den Kindern, Jugendlichen und Familien die Musik nach Hause:
„Gut, dass wir einander haben“
„Papas Küssen pieksen wunderbar“
„Ich schenk Dir einen Regenbogen“
„Das wünsch ich Dir von Herzen“ und noch viele andere…
Je nach Alter der Kinder wurden die entsprechenden Lieder nach Hause geschickt, als Aufnahme im MP3 Format, sodass die Kinder am Mutter- und Vatertag für ihre Eltern und mit ihren Eltern zu Hause singen konnten.
Geübt wurden die Lieder in den Online-Video-Chorstunden, die seit den Osterferien regelmäßig stattfinden.
Auf dem Foto sieht man einen Teil der Kinder der Chorgruppe 5-6 Jahre bei der letzten Videochorstunde. Sie hatten die Aufgabe, einen Regenbogen als Zeichen der Hoffnung zu malen und ihn dann, wenn sie es möchten, ihren Eltern zu schenken oder ins Fenster zu hängen.
In den drei Wochen vor den Osterferien, in denen schon keine Proben stattfinden duften und in den Osterferien, bekamen die Kinder die Musik via Internet nach Hause geschickt und konnten zu Hause singen.
Was technisch möglich ist und die Situation erlaubt, kann stattfinden.
So ging es beim Wolfbusch-Kinder-und Jugendchor lückenlos weiter in der Corona-Zeit.
Die Videoschaltung ersetzt eine Chorprobe natürlich nicht. Die Kinder müssen ihr Mikrophon stumm schalten um Rückkopplung und ein Tonwirrwarr aufgrund der Zeitverzögerung zu vermeiden. Technisch ist das momentan nicht anders machbar.
Auf Zeichen der Chorleiterin dürfen einzelne Kinder hintereinander ihr Mikrophon anmachen und singen oder etwas sagen. Gleichzeitig zu singen geht leider nicht. Die Kinder hören und sehen die Chorleiterin und singen zu Hause mit.
Der Ablauf ist wie in einer normalen Chorstunde auch:
Zuerst das Einsingen, dann ein Geburtstagsständchen für die Geburtstagskinder bevor die einzelnen Lieder im Wechsel mit Bewegungsliedern gesungen werden.
Es ist eine Möglichkeit Kontakt zu den Kindern zu halten und einmal in der Woche zu singen. Nach der Chorstunde können sich die Kinder noch in einen anderen virtuellen Raum begeben und zu zweit oder dritt ein Schwätzchen halten, bei Kleingruppen ist dies mit eingeschaltetem Mikrophon möglich.
Das CD-Projekt musste leider verschoben werden. Im nächsten Jahr wird es einen neuen Anlauf geben. Das ist schon sehr schade, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Alle Spender, die schon überwiesen haben wurden bereits persönlich angeschrieben und informiert.
Wir wünschen allen Familien mit ihren Kindern, dass sie diese Zeit gut bestehen, gesund bleiben und die gute Laune behalten. Nach dem Motto
„Mit Musik geht alles besser, mit Musik wird alles gut“ wie neulich in einem schönen Vorwort zu lesen war, versucht der Wolfbusch-Kinder- und Jugendchor diese Zeit gut zu gestalten und das Beste daraus zu machen,
in Vorfreude auf ein Wiedersehen.
Für alle Menschen, die aufgrund des Corona-Risikos momentan nicht einkaufen gehen können oder sollen, bietet der Wolfbusch-Kinder- und Jugendchor einen kostenlosen Einkaufsdienst in Weilimdorf an. Melden Sie sich bei Bedarf gerne unter  0711/52858210 zur Terminabsprache.
Kontakt für Chorangelegenheiten
Edith Hartmann 0711/80657814


Stimmungsvoller Taizégottesdienst mit Kinderchor und Generationenorchester

Zwei grandiose Konzerte
Das hätte dem Jubilar Ludwig van Beethoven und Komponisten aller Stücke sicher gefallen: sowohl im Nikolaus-Cusanus-Haus in Birkach wie auch im Mozartsaal der Liederhalle fanden zwei Konzerte vor einem begeisterten Publikum statt. Das Konzert in Birkach war schon Wochen vorher ausverkauft und die Liederhalle auch bis fast auf den letzten Platz besetzt.
Der junge Pianist Maximilian Schairer spielte den 1. Satz aus dem 4. Klavierkonzert nicht nur beeindruckend virtuos, sondern vor allem hochmusikalisch und wunderbar begleitet vom Sinfonieorchester der Universität Hohenheim und der Leitung von Klaus Breuninger. Bei der anschließenden Chorfantasie zeigte nicht nur der Pianist sein Können, sondern auch die einzelnen Instrumentengruppen des Orchesters: Flöte, Oboen, Klarinetten und Fagott und die Stimmführer Streicher beeindruckten in ihren Soloparts und demonstrierten, was für ein Potential im Sinfonieorchester der Universität Hohenheim, das ausschließlich aus Amateuren besteht, steckt! Doch damit nicht genug: sechs (!) Solisten und ein bestens präparierter Solitude-Chor ließen das Finale der Chorfantasie zu einem wahren Klangerlebnis werden. Das Publikum war begeistert und erklatschte sich noch eine Zugabe des Pianisten Maximilian Schairer.
Nach der Pause standen dann Chor, Orchester und die Solisten im Fokus. Die Kantate "der glorreiche Augenblick" schrieb Beethoven anlässlich des Wiener Kongresses 1814 und schuf damit ein glühendes Plädoyer für Frieden und ein vereintes Europa und zog dabei alle musikalischen Register: wie in einer Oper wechseln Rezitative und Arien, große Chöre und instrumentale Passagen. Dirigent Klaus Breuninger und seine MusikerInnen und SängerInnen schufen für das Publikum ein spannend erzähltes und sehr kurzweiliges Oratorium. Miriam Burkhardt (Sopran), Alexandra Paulmichl (Mezzo-Sopran), Wei Liu (Tenor) und Kai Preußker (Bass) hatten vielfältige solistische Aufgaben zu erfüllen, die sie allesamt in wunderbarer Weise meisterten. Doch auch Chor und Orchester waren in höchstem Maße gefordert, meisterten aber ihre Aufgabe bravourös! Selbst die durchweg sehr hohen Chorparts sangen die bestens einstudierten Sängerinnen und Sänger des Solitude-Chors intonationssicher und mit wunderbarem Ausdruck!
Im letzten Satz des Werks kam zur ohnehin großen Besetzung noch ein Kinderchor hinzu. Die Zusammenarbeit mit dem Wolfbusch-Jugend- und -Kinderchor (Leitung Edith Hartmann) hat beim Solitude-Chor schon eine kleine Tradition, und so haben auch hier die Kinder aus Weilimdorf den durchaus anspruchsvollen Kinderchorpart in Beethovens Kantate übernommen. Und auch die jungen Sängerinnen und Sänger haben ihre Sache wunderbar gemacht!
So brandete mit dem Schlusston minutenlanger begeisterter Applaus auf. Die Zugabe war in vielerlei Hinsicht beachtenswert: Klaus Breuninger hatte nicht nur speziell für diesen beiden Konzerte eine Bearbeitung der Europahymne für Chor und Orchester geschaffen, auch die Wahl, den Text in Esperanto, einer universellen Sprache, zu singen, war eine positive Überraschung für das Publikum. Und die jungen Sängerinnen und Sänger des WolfbuschJugend- und -Kinderchors sangen beide Strophen des Esperanto-Textes auswendig und voller Begeisterung.
Ludwig van Beethoven wäre sicher von der Idee begeistert gewesen, den Friedens- und Europagedanken zum zentralen Punkt eines Konzerts zum machen. Der Solitude-Chor hat wieder einmal nicht nur musikalisch, sondern auch politisch ein beeindruckendes Statement abgegeben.
Christoph Bächtle

Für das Ausbilden der Stimme ist es u.a. erforderlich, dass der Körper eine gute Haltung hat, damit Atmung und Stimme richtig funktionieren.
Für kleine Kinder werden alle Haltungsübungen in Spiele verpackt, wie z.Bsp. dieses, dass alle letzte Woche ein Kuscheltier mitbringen durften, es sich auf den Kopf legen durften.
Die Haltung wird so automatisch gut, weil das Tier oder Kissen sonst herunterfällt, was es nicht soll.
Außerdem macht es den Kinder viel Spaß, ein Stofftier auf dem Kopf zu balancieren.
Beethoven Jubiläums-Jahr! Wir waren dabei!
Anbei ein paar Impressionen von unserer gestrigen Aufführung:  "Der glorreiche Augenblick" Friedenskantate  Konzert mit dem Solitude-Chor  im Nikolaus-Cusanus-Haus Stgt. Birkach
Liebe Sängerinnen und Sänger, liebe Band,  toll war´s gestern ! Ich hoffe, es hat Euch genauso viel Spaß gemacht wie mir!
Als Erinnerung ein Foto vom ersten Gottesdienst um 9.30h im Wolfbusch-Gemeindehaus.
Herzliche Einladung zum nächsten Chorprojekt (Männerchorprojekt):
Proben: 2./9./16. Oktober 2020 von 20-ca.21h im Wolfbuschgemeindehaus
Auftritt: 18.Oktober um 9.30 und 11h
Viele Grüße und alles Gute bis zum nächsten Mal
Edith Hartmann
Schön war es !!!! - unser gemeinsames Schlittschuhfahren am 11.1.2020 in der Eiswelt!!!
Impressionen von unserem Weihnachtskonzert 2019 gemeinsam mit dem Solitude-Chor in der Salvator-Kirche in Stuttgart Giebel.
Premiere: Gemeinsames Adventskonzert "Musik bei Kerzenschein" am 30.11.2019 in der Oswaldkirche - der Wolfbusch-Kinderchor war dabei!!

Von der Gemeinde -  für die Gemeinde – so lautete das Motto des diesjährigen Adventskonzerts „Musik bei Kerzenschein“ am vergangenen 30.11.2019 in der neu renovierten Oswaldkirche. Dabei präsentierten die musikalischen Gruppen der Oswald-Wolfbusch-Kirchengemeinde, die in dieser Form zum ersten Mal miteinander musizierten, ein liebevoll ausgewähltes und stimmungsvolles Programm, das durch seine unglaubliche klangliche Vielfalt überraschte.  Ob virtuos solistisch oder harmonisch gemeinsam, mit reinen Kinderstimmen,  zarten Gemshornklängen oder im klangstarken Tutti von Blockflöten, Streichern, Chören, Orgel,  Gemeinde und Sopransaxophon - der Wolfbusch-Kinderchor (5-7jährige) unter der Leitung von Edith Hartmann, der Oswald-Wolfbusch-Chor unter der Leitung von Christine Kramer, das Blockflöten- und Gemshornensemble unter der Leitung von Schèron Waldner Schöpf und das Elternstreichquartett, bestehend aus Ulrike Gröger, Cathrin Grohnbach und Lioba und Ulrich Meingast, stets gekonnt begleitet von Christine Kramer an Klavier und Orgel,  sorgten bei den Zuhörern für ein einmaliges Klangerlebnis und eine wunderbare Einstimmung in den Advent.
„Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“ (Aristoteles), das konnten alle Musizierenden und Zuhörer bei diesem besonderen Konzert hautnah miterleben und so bleibt zu hoffen, dass dieses inspirierende und vielfältige Miteinander bald eine Wiederholung findet.
Der kleine Tag  12./13.10.2019

Du bist du, wirst nie ein andrer sein. Dies ist deine Zeit, dies ist dein Leben.
Was dir wichtig ist, entscheidest du allein. Es kann dich, wie jeden Tag, nur einmal geben.
Lass dir nicht die Zeit vertreiben, sie kehrt niemals mehr zurück,
deine Zeit muss deine bleiben – jeden Augenblick.
Du bist du, wirst nie ein andrer sein. Dies ist deine Zeit, dies ist dein Leben.
Dies ist deine Zeit, dies ist dein Leben.

Was für eine wunderbare Botschaft  - was für eine wunderbare Musik!!
Vielen herzlichen Dank allen, die zum Erfolg und Gelingen dieses wunderschönen und einzigartigen Musicals beigetragen haben!

Viel Spaß mit unserer Bildergalerie - zum Vergrößern einfach auf die einzelnen Bilder klicken.


Unser besonderer Dank gilt unseren Sponsoren
Cucin Photography   http://www.cucin.de
Streifenhörnchen https://www.streifenhoernchen-stuttgart.de
Eldi http://www.eldi-stuttgart.de
Oberger https://oberger.de/
Hertlein https://www.zahnarzt-wolfbusch.de/
Pizza Leone https://www.leonepizza-expressstuttgart.de
LBBW Stiftung  https://www.lbbw.de/lbbw-stiftung/lbbw-stiftung-homepage_92epjx6tu_d.html
Chorverband http://www.chorverband-stuttgart.de/
KVV Stuttgart Gmbh   https://www.kvv-stuttgart.de/

Anmerkung: Laut aktueller Rechtsprechung ist derjenige, der verlinkt, auch für die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung der verlinkten Homepage mitverantwortlich, weshalb wir von offizieller Seite nur Direktverlinkungen für Organisationen vornehmen, die von unserer Datenschutzbeauftragten geprüft wurden.


Und herzlichen Dank für das tolle Feedback!!! Das motiviert zum Weitermachen!!

.......Wir sind überzeugt, dass es zwei tolle Aufführungen werden werden.......
 
........ So werden sicher diese Auffführungen auch noch lange bei den Kindern und dem Publikum nachwirken.Euch allen viel Spaß und Freude!!! .......
 
„…nirgends macht es soviel Spaß wie hier“ .......
 
ich hoffe, das Adrenalin hat sich verflüchtigt und du schwebst einfach nur mehr auf Wolke 7..... du kannst einfach so stolz auf dich sein!!
 
Die schönen Melodien klingen mir noch immer im Ohr und ich habe so schöne Bilder im Kopf!!!
 
.......die Aufführung "Der kleine Tag" war sehr beeindruckend! Toll wie Kinder
 
und Eltern mit Konzentration und Begeisterung mit dabei sind.......
......."Der kleine Tag" hat mir/uns sehr gut gefallen…
 
.......vernachlässige  niemals das Singen. Sport, Singen und Musik sind wichtig für Dein Gehirn. .......
 
.......Großes Kompliment auch an dich, der die ganze Aufführungen auf die Beine gestellt hat!!!!  Sie waren wirklich große Klasse ....... singen immer noch Auszüge daraus. .......
 
 
.......Es war einfach nur fantastisch - wir sind so begeistert! .......
 
Vielen lieben Dank Dir, du hast Großes geleistet. Und natürlich Danke an alle Helfer
 
.......ich hoffe, das Adrenalin hat sich verflüchtigt und du schwebst einfach nur mehr auf Wolke 7..... du kannst einfach so stolz auf dich sein!!
 
.......Die schönen Melodien klingen mir noch immer im Ohr und ich habe so schöne Bilder im Kopf!!! .......
 
.......Gratulation für die gelungene und unterhaltsame Musicalaufführung! Soviele Kinder!
 
Da brauchts gute Nerven und prima Mitarbeiter, aber die hast Du ja!
 
Klasse!! .......
 
.......PS. Das Musical wurde begeistert gefeiert. Phantastische Leistung!
 
.......Das Musical war so schön!! .......
.......herzlichen Glückwunsch zu eurem bombastischen Musical. Es war eine wahre Freude dabei zu sein. .......
.......Das freut mich, dass ....... das T-Shirt gefällt. Sie darf stolz auf sich sein, wie toll sie gesungen und geschauspielert hat...
.... war wieder eine tolle Aufführung.  Nach der ganzen Arbeit, von dir, den Kindern u allen Helferlein, war das die Krönung Vielen  Dank dafür!!! .......
 
 
.....wow unglaublich. Allein die Fotos lassen das Geschehen vor einem aufsteigen. Und wie akribisch und bis ins kleinste Detail du gearbeitet hast. Toll! Kostüme und Bühnenbild sind irre. Und unverzichtbar BERNHARD. Was würden wir ohne den machen .....Ihr habt einen Schutzraum für die Kinder geschaffen, in dem sie sich entfalten können. Die Kinder singen und spielen ohne Angst mit viel Freude......
 
 
.......vielen Dank für die schönen Fotos von eurem Musical. Es war eine Freude, diese anzuschauen. Auf jedem Foto sehe ich dir die Freude an und, dass du mit deinem Herzen dabei bist. Du bist für diesen Chor ein Segen.
 
Mach weiter so. .......
 
 
.......welch schöne Idee, den kleinen Tag nochmal mit den Kindern zu feiern! Unsere singen und sprechen einzelne Textpassagen immer wieder mal einfach so mitten am Tag, es ist köstlich. Wir sind immer noch ganz erfüllt und verbunden mit der schönen Musik und der Botschaft des Musicals. .......
 
 
.......Ich habe eure Bilder gesehen.
 
Alle Kinden sehen super aus und die Auftritt ist anscheinend gut gelaufen. Das liegt alles an planning....super. .......
 
.......Das Musical ist ganz tief drin und wird Tag und Nacht gesungen - sie könnte jetzt auch das ganz Musical alleine singen - war ein tolles Erlebnis für die Kinder und auch uns Eltern.
Vielen Dank nochmals hierfür. .......
  
.......PS: Das Musical war wirklich klasse! Riesen Kompliment an Dich!!!! .......
 
.......Der kleine Tag war wirklich toll.die ganze Familie war begeistert. .......
 
.......daher möchte ich dir nun wenigstens auf diesem Wege "DANKE" sagen.......für dein Engagement im Bezug auf die vielen, vielen Vorbereitungen zum "Kleinen Tag" und  für deine Energie und deine starken Nerven, die du investiert hast!......
 
.......Es waren wirklich zwei tolle Aufführungen - und wir hatten noch Tage danach die verschiedenen Lieder im Kopf und haben sie auch immer wieder zu Hause, im Auto oder wo auch immer zusammen gesungen! .......
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Zurück zum Seiteninhalt